Stofftier – Wolf

Ja ich weiß, man braucht viel Fantasie dafür, aber dies ist ein Wolf!!!

Meine große Tochter ist 4 Jahre alt und saß wie so oft am Basteltisch und malte ein Bild. Als sie fertig war, kam sie direkt zu uns um ihr Werk zu zeigen.  Und siehe da sie hat einen tollen Wolf gemalt. Gut ich musste 2 mal hinsehen, aber ich erkenne den Wolf gut. Er war so schön gemalt, dass ich daraus ein Stofftierchen machen musste.

Stofftier - Wolf_content2

Einige Striche kann ich auf dem Bild bis heute nicht entziffern, so dass ich mich für diesen bunten Flicken mit Knopf entschieden habe. Aber ich denke, dass passt so schon sehr gut zusammen. Die Uhr am Handgelenk habe ich auch weggelassen und die ulkige Feder auf dem Kopf habe ich gegen ein paar Lederhaare ersetzt. Als Stoff habe ich einen braunen Stoff mit Sternchen gewählt, welchen ich allerdings auf links gedreht habe, damit der Wolf nicht zu dunkel wird.

Der Stoff selber ist sehr dehnbar, daher habe ich ihn von hinten mit Bügelvlies verstärkt. Ich habe mich entschieden keine Vorder-/Hinterseite zu nähen, sondern 2 Vorderseiten. So ist es egal ob man von vorne oder hinten draufschaut, man wird jedesmal vom freundlichen Wolf angelächelt.

Zuerst habe ich alle Dekosachen angenäht. Die Flicken und Knöpfe, Augen Nase und Mund und kleinere Nähte. Dann habe ich die Füße und Haare ausgeschnitten und danach beide Hände zusammengenäht und mit Watte gefüllt. Nun musste ich nur noch alles zusammennähen. Eine Öffnung musste allerdings bleiben, damit ich am Schluss alles von links wieder auf rechts drehen konnte. Diese Öffnung wurde erst ganz am Schluss noch vernäht und fertig ist das kleine Stofftierchen.

Da  meine Tochter Angst vor Wölfen hat und nachts auch mal schlecht von ihnen träumt, soll das Stofftierchen sie nun im Schlaf beschützen. Schlaf gut mein Schatz und träum was schönes!

Viel Spass beim Nachnähen 😉

Euer calli

Kommentar verfassen